Bildungskarenz China

Bildungskarenz China

Bildungskarenz in China

Nachdem es uns möglich ist Interessenten am deutschen Bildungsurlaub die Möglichkeit zu bieten, durch diesen an einem Programm in einer unserer Schulen teilzunehmen, bieten wir nun eine ähnliche, noch bessere Möglichkeit für unsere Gäste aus Österreich an und zwar die Bildungskarenz.

 

Was ist Bildungskarenz?

Arbeitnehmer können, in Absprache mit dem Arbeitgeber, innerhalb eines Zeitraums von vier Jahren, Bildungskarenz mit einer maximalen Zeitdauer von einem Jahr (!) genießen. Jeder einzelne Zeitraum muss mindestens zwei Monate überdauern, man kann aber auch das ganze Jahr am Stück abschließen. Bildungskarenz sorgt dafür, dass ein Arbeitnehmer sich innerhalb dieses Zeitraums weiterbilden kann und sein Arbeitsplatz solange von einem Teilzeitarbeiter übernommen wird. In dem Zeitraum der Weiterbildung bekommt der abwesende Arbeitnehmer vom Staat Geld in Höhe vom Arbeitslosengeld, mindestens aber 14,53€ täglich.

Diese Zeit kann man optimal nutzen, um eine Sprache zu erlernen, da man bis zu einem ganzen Jahr am Stück im Ausland verbringen kann. Die Bildungskarenz ermöglicht es auch den Kursort während dieser Zeit zu wechseln, was bedeutet, dass Du gleich mehrere Städte besuchen und an verschiedenen Orten Sprachkurse machen kannst. So lernst Du zum Beispiel mit unserer „Städte Kombi“ in der Kulturstadt Peking, in dem modernen Shanghai und in der alten Kaiserstadt Chengde Chinesisch.

 

Wer kann Bildungskarenz beantragen?

Folgende Vorraussetzungen musst Du erfüllen:

  • Vorraussetzungen für das Arbeitslosengeld erfüllen.
  • Bereits ein Arbeitsverhältnis von mindestens 6 Monaten (Sonderregelung bei Saisonarbeitern) haben.
  • Deine Beschäftigung muss vorher mindestens 6 Monate arbeitslosenversicherungspflichtig gewesen sein.
  • Eine Anmeldebestätigung vorlegen, auf der zu erkennen ist, dass der Kurs an dem man teilnimmt, mindestens 20 Wochenstunden umfasst (diese bekommst Du von uns innerhalb von 48 Stunden nach deiner Anmeldung).
  • Vereinbarung einer Bildungskarenz zwischen Dir und deinem Arbeitgeber.

 

Wie beantragt man Bildungskarenz für China?

Möchtest Du deine Bildungskarenz in China verbringen, dann beantragst Du diese frühestens einen Monat vor Beginn des Kurses beim zuständigen Büro des Arbeitsmarktservices (auf “ww.ams.at” kannst Du das für dich zuständige Büro ausfindig machen). Für den Antrag benötigst Du deine Sozialversicherungskarte, das Antragsformular für Bildungskarenz, Meldezettel, die Einverständniserklärung deines Arbeitgebers über Zeitraum und Dauer der Bildungskarenz und eine Anmeldebestätigung, die belegt, dass dein Kurs mindestens 20 Stunden die Woche beinhaltet (diese stellen wir Dir 48 Stunden nach deiner Anmeldung bei uns aus). Sprich am besten mit deinem Berater vorher ab, welche Unterlagen Du alles brauchst. Solltest Du dann noch etwas von uns benötigen, helfen wir Dir gerne weiter!

 

Solltest Du noch weitere Fragen zu Bildungskarenz China haben, oder dazu, wie Du deinen Aufenthalt am besten gestalten sollst, schreib uns einfach. Es ist uns wichtig, dass Du deine Zeit in China und bei uns nach deinen Vorstellungen und Wünschen planen kannst und Du möglichst viel aus deiner Zeit hier mitnehmen kannst!
Hier gibt es eine Übersicht über unsere Kurse und auch die Starttermine für das nächste Jahr. Hast Du bereits Vorkenntnisse, dann kannst du an jedem Montag im Jahr beginnen!


 

Weitere Infos unter:

http://www.ams.at/ (Internetseite des Arbeitmarktservices Österreich)

www.ams.at/_docs/001_infoblatt_bildungskarenz.pdf (Download “Infoblatt Bildungskarenz”)

 

0 Comments

Leave A Reply